Loading...

AGB CrediMaxx Partnerprogramm

§ 1. Allgemeines und Geltungsbereich

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten als Grundlage für die Nutzung des Partnerprogramms von adStreet AG. (Erreichbar unter kredit-partnerprogramm.finance). Dieses Partnerprogramm wird von der Firma adStreet AG, Gotthardstrasse 74, 6460 Altdorf, Schweiz zur Verfügung gestellt (im folgenden Partnerprogramm genannt). Durch die Nutzung der von dem Partnerprogramm zur Verfügung gestellten Inhalte und Leistungen gelten diese Bedingungen als verbindlich vereinbart. Anders lautenden Geschäftsbedingungen wird - vorbehaltlich einer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung durch adStreet AG hiermit widersprochen.

§ 2. Leistungsbeschreibung

Das Partnerprogramm stellt dem Kunden auf verschiedenen Internetseiten Online-Formulare, Links, Banner und andere Tools zur Verfügung. Durch vollständiges und wahrheitsgemässes Ausfüllen dieser Online-Formulare fordert der Kunde einen Vermittler auf, für ihn ein Darlehen zu vermitteln. Der Vermittler stellt dem Kunden im Rahmen seiner umfassenden Vermittlungsbemühungen ein Darlehensangebot zur Verfügung oder lässt dieses durch seine Kooperationspartner zur Verfügung stellen. Zum Zwecke der Angebotsunterbreitung leitet die adStreet AG auch die Daten des Kunden an seine Kooperationspartner weiter. Antragstellung und Angebotsunterbreitung sind für den Kunden kostenlos. Ein Anspruch des Kunden auf Unterbreitung eines Angebots bzw. auf einen konkreten Vermittlungserfolg besteht nicht. Der Vermittler behält sich ausserdem vor, Anträge nicht zu bearbeiten ohne, dass dafür Gründe anzugeben sind.

§ 3. Partnerprogramm

Die adStreet AG bietet ein sogenanntes Partnerprogramm mit Hilfe dessen ein Empfehlungspartner neue Kunden an einen Vermittler vermittelt. Jeder vom Empfehlungspartner vermittelte Kunde wird einem Bonitätscheck unterzogen. Für Kunden je nach Bonität erhält der Empfehlungspartner einen Vorschuss entstehender Provision aus dem Kreditgeschäft. (Tipgeberprovision) in Höhe von mind. 18,50 EUR je nach Qualität der Anfrage. Für den Erhalt der Provision ist es nicht notwendig, dass der Kunde Unterlagen zurücksendet oder Unterschriften leistet. Mit der Zahlung des Provisionsvorschusses ist sämtlicher Aufwand des Empfehlungspartners abgegolten. Andere, vom Partner durchgeführte Akquisemassnahmen, führt der Partner in eigener Verantwortung und auf eigene Kosten durch. Mit der ausgezahlten Provision werden auch die Kosten dieser Akquisemassnahmen des Partners abgegolten. Ein Kunde gilt als an einen Vermittler vermittelt, wenn der Kunde per Klick auf ein Werbemittel oder den Werbelink des Empfehlungspartners zur Website des Vermittlers oder auf Seiten des Werbepartners den Antrag vollständig und wahrheitsgemäss ausgefüllt hat, und die adStreet AG den Provisionsvorschuss daraufhin bestätigt. Die adStreet AG ist zur Bestätigung der Provisionen verpflichtet sofern keine Gründe in der Person des 1. Kreditnehmers oder der Person des Empfehlungspartners vorliegen, die eine Annahme des Antrags erschweren oder unmöglich machen. Zur Offenlegung der Bonitätsrechnung ist die adStreet AG keinesfalls verpflichtet. Die Durchführung der Bonitätsrechnung obliegt der adStreet AG in eigenem pflichtgemässen Ermessen. Der Kunde oder der Empfehlungspartner haben darauf keinen Einfluss. Der Kunde muss den Antrag auf den beworbenen Zielseiten oder seinen White-Label Lösungen aus autonomen, selbstbestimmten Motiven und freiwillig ausgefüllt haben. Das Ausloben einer Prämie durch den Partner oder erzwungene Bannerklicks oder zeitgleiche manuelle oder automatisierte Anmeldungen bei mehreren branchengleichen Anbietern durch den Partner oder erzwungene Anmeldungen seitens des Partners (forcierte Anmeldungen) sind hierbei unzulässig. Ebenso alle unlauteren, gegen Gesetze oder gute Sitten verstossende Akquisemassnahmen des Partners. Die adStreet AG behält sich vor, Werbekostenerstattungen nachträglich zu stornieren - vor allem dann, wenn festgestellt wird, dass gegen diese AGB verstossen wurde oder Gründe vorliegen, die eine Stornierung der Provisionsvorschüsse rechtfertigen. Es gelten die jeweils auf der Internetseite des Partnerprogrammes angegebenen Provisionen. Änderungen des Vergütungsmodells oder der Höhe der Provisionen bleiben jederzeit vorbehalten und können mit sofortiger Gültigkeit durchgeführt werden. Das Partnerprogramm informiert den Empfehlungspartner im Falle von Änderungen per eMail.

§ 4. Zustandekommen eines Vertrages

Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Partner das Anmeldeformular ausfüllt und dabei diese AGB akzeptiert. Dei adStreet AG nimmt das Angebot des Partners an und sendet dem Partner seine Zugangsdaten zum internen Partnerbereich. Der Vertrag kann von den Parteien jederzeit - ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist - beendet werden. Bei Beginn der Partnerschaft werden bis Beendigung des Startmonats vorbehaltlich der Anerkennung Leads Webseiten und Vorgehensweise des Affiliates überprüft. Der Vertrag endet immer dann, wenn die adStreet AG den Partner nicht zur Teilnahme endgültig freischaltet.

§ 5. Erreichbarkeit des Angebots

Grundsätzlich steht das Angebot des Partnerprogrammes zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung. Kunden können Kredit-Anträge auch am Wochenende, Feiertagen und in den Abend- oder Nachtstunden stellen. Solche Anträge werden am nächstfolgenden Werktag bearbeitet. Das Partnerprogramm behält sich jedoch vor, die Erreichbarkeit einzuschränken oder, insbesondere aus technischen Gründen (Instandhaltung und Wartung), für einen vorübergehenden Zeitraum auszusetzen. Aufgrund einer Überlastung der Zugangsknoten in oder bei Systemstörungen kann es ausserdem zu kurzfristigen Ausfällen der Webseite, einzelner Dienste oder der Zugangsknoten kommen. Daraus resultieren keine Ansprüche gegen die adStreet AG.

§ 6. Anpassung des Leistungsangebots

adStreet AG behält sich das Recht vor, sein Angebot jederzeit zu ändern, zu beschränken oder zu beenden. Dies gilt insbesondere für das zur Verfügung gestellte Partnerprogramm, welches ohne Angabe von Gründen jederzeit beendet werden kann.

§ 7. Nutzungsumfang

Der Partner ist nur berechtigt, die seitens des Partnerprogrammes zur Verfügung gestellten Inhalte zu den dafür vorgesehenen Zwecken zu nutzen. Dies gilt vor allem für das zur Verfügung gestellte Werbematerial. Eigenes Werbematerial des Partner darf für Kundenwerbung im Rahmen des Partnerprogramms nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung durch die adStreet AG verwendet werden. Verstösst der Partner gegen den ihm gewährten Nutzungsumfang, so ist die adStreet AG berechtigt, den Partner von der Nutzung des Partnerprogramms ohne vorherige Ankündigung und ohne Angabe von Gründen auszuschliessen. Zudem kann adStreet AG den Vertrag kündigen und Schadensersatzansprüche bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen geltend machen. Im Rahmen dieser Schadensersatzansprüche ist der Partner verpflichtet, adStreet AG von solchen Ansprüchen freizustellen, die Dritte gegen adStreet AG wegen der unberechtigten Nutzung des Inhalts erheben. Der Provisionsanspruch (gegenwärtig und zukünftig) des Partners entfällt in diesem Falle.

§ 8. Pflichten des Partners

Der Partner verpflichtet sich, bei der login zum Partnerprogramm von adStreet AG das Anmeldeformular vollständig und wahrheitsgemäss auszufüllen. Bei zukünftigen Änderungen der Daten des Partners sind diese Änderungen sofort bekannt zu geben bzw. im internen Partnerbereich zu aktualisieren. Der Partner verpflichtet sich, eigenverantwortlich und unter Einhaltung der gültigen Vorschriften und Gesetze und unter Einhaltung der Vorschriften des ordentlichen Wettbewerbs und der guten Sitten für die Vermittler zu werben. Der Kreditantrag der Vermittler ist für den Kunden kostenlos, unverbindlich und ohne Verpflichtungen - dieser Grundsatz ist von den Partner einzuhalten. Verstöße gegen diesen Grundsatz führen zur fristlosen Kündigung des Partneraccounts und Verlust des zukünftigen Provisionsanspruchs. Rückforderung bisher ausgezahlter Provisionen und Ersatz des entstandenen Schadens behalten wir uns in diesen Fällen vor.

§ 9. Pflichten der adStreet AG

adStreet AG verpflichtet sich, dem Partner nach erfolgter login die Zugangsdaten zum internen Partner-Bereich auf seiner Internetseite zuzuschicken und für die Kundenakquise notwendige Informationen (Werbemittel) zur Verfügung zu stellen. adStreet AG schaltet den Partner zur Teilnahme am Partnerprogramm frei, sofern keine Ablehungsgründe vorliegen. Eine Ablehung der Teilnahme eines Partners steht im freien Ermessen von adStreet AG und ist nicht zu begründen. Ein Anspruch auf Zulassung der Teilnahme als Partner besteht nicht. Auch eine nachträgliche Ablehnung der Teilnahme kann von adStreet AG jederzeit ohne Angabe von Gründen vorgenommen werden. Darüber hinaus verpflichtet sich adStreet AG, die dem Partner zustehenden Provisionsansprüche bis zum 30. des Folgemonates zur Zahlung auf das Girokonto des Partners zu veranlassen.

§ 10. Werbung durch den Partner

Die Akquise für Vermittler kann grundsätzlich in Form von Banner-, Text- und eMail-Marketing anhand der zur Verfügung gestellten Werbematerialien durchgeführt werden. Generell ist der Partner allein verantwortlich für die Durchführung seiner Massnahmen und hat alle Kosten dieser Tätigkeiten selbst zu tragen. Das Verschicken von nicht erwünschten eMails mit Werbung für Vermittler an unbekannte Personen ist ausdrücklich verboten. Verboten ist auch das wilde Werben oder Diffamieren in Foren oder Newsgroups. In diesen Fällen wird der Partner sofort gesperrt und von der weiteren Teilnahme am Partnerprogramm von adStreet AG ausgeschlossen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Zuwiderhandlungen der Provisionsanspruch (gegenwärtig und zukünftig) des Partners entfällt und nicht ausgezahlt wird. Zudem kann bereits ausgezahlte Provision zurückgefordert werden. Provisionspflichtige Eigenanmeldungen des Partner sind unzulässig und berechtigen adStreet AG zur Sperrung des Partners für die weitere Teilnahme am Partnerprogramm. Die Akquise ist so zu gestalten, dass der Kunde den Online-Antrag aus autonomen, selbstbestimmten Motiven und freiwillig ausfüllen kann. Jegliche Form forcierter Werbung, Klickzwang, das Ausloben einer Prämie durch den Partner oder ähnliche Formen unlauterer Bewerbung sind unzulässig. Jede automatisierte Verarbeitung des Kredit-Antragsformulars, der automatisierte, massenweise oder serverfremde Zugriff auf das Kredit-Antragsformular ist verboten. Ebenso die massenweise oder automatisierte Eingabe von Kundendaten in das Kredit-Antragsformular durch den Partner selbst oder durch, den Partner begünstigende, Dritte. adStreet AG behält sich ausdrücklich die Geltendmachung des eigenen Schadens und die Freistellung von Ansprüchen Dritter durch den Partner im Falle unzulässiger Methoden vor.

§ 11. Haftung

adStreet AG gewährleistet eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende Wiedergabe der Internetseite und der darin enthaltenen Inhalte. Dem Partner ist jedoch bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern vollkommen freies Programm zu erstellen. Bei allen zur Verfügung gestellten Inhalten bleiben Irrtümer vorbehalten. Alle Inhalte werden ohne Gewähr zur Verfügung gestellt. Für die Richtigkeit oder Vollständigkeit sämtlicher Inhalte können wir keine Garantie und keine Haftung übernehmen. adStreet AG haftet nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit bei der Verletzung von Kardinalpflichten, des Lebens, der Gesundheit und des Körpers. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit und Fahrlässigkeit wird in jedem Fall ausgeschlossen. Auch die Haftung für entferntere Folge- oder mittelbare Schäden ist bei Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Soweit eine Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungshilfen von adStreet AG. Obwohl adStreet AG bemüht ist, den Inhalt ständig verfügbar zu halten, kann keine Gewähr für die ständige Erreichbarkeit des Inhalts und der Internetseite gegeben werden. Zudem ist die Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet abhängig von nachgelagerten Datenleitungen, auf die adStreet AG keinen Einfluss haben kann und für die Kooperationspartner daher auch keine Gewähr übernehmen können. Insbesondere haftet adStreet AG nicht bei Störungen der Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die durch die Kooperationspartner nicht zu vertreten sind und welche die Leistungserbringung wesentlich erschweren oder unmöglich machen.

§ 12. Urheberrecht

Sämtliche Inhalte und Leistungen, die durch adStreet AG angeboten und zur Verfügung gestellt werden sind durch gewerbliche Schutzrechte und sonstige Gesetze geschützt und dürfen nur in der von adStreet AG genehmigten Form, Art und Weise genutzt werden. Die ausgewiesenen Marken gehören den jeweiligen Anbietern und Eigentümern, auch wenn dies nicht ausdrücklich angegeben ist. Das Urheberrecht verbleibt bei dem jeweiligen Schutzrechtsinhaber. Eine Vervielfältigung oder Verwendung der zur Verfügung gestellten Inhalte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Einwilligung der Firma von adStreet AG nicht gestattet. Der Partner ist zudem nicht berechtigt, Urheberrechtshinweise oder sonstige Angaben im Inhalt zu verändern oder zu beseitigen.

§ 13. Datenschutz

adStreet AG speichert alle vom Partner eingegebenen Daten und partnerspezifische Systemdaten wie IP-Adresse, Zeitstempel etc. adStreet AG weist ausdrücklich darauf hin - und behält sich das Recht vor - die sogenannte Cookie-Technologie zu nutzen und die darin enthaltenen Informationen auf der Festplatte des Partners zu speichern. adStreet AG hält die Regeln des Datenschutzes ein und steht dafür ein, dass alle Personen, die mit der Abwicklung dieses Vertrages betraut werden, diese Vorschriften ebenfalls beachten. adStreet AG weisst darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes von anderen, nicht im Verantwortungsbereich von adStreet AG liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt weitergegebene Daten - auch wenn dies per eMail erfolgt - von Dritten mitgelesen werden. adStreet AG hat hierauf technisch keinen Einfluss. Die von den Kunden im Kredit-Antragsformular zur Verfügung gestellten Daten werden ebenfalls nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und anderer einschlägiger Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt.

§ 14. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zwecke der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, welche die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmungen gekannt hätten. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken. Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern nicht in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Der Partner von adStreet AG kann gegen Ansprüche nur mit unbestrittenen oder rechtskräftigen Ansprüchen aufrechnen. Zurückbehaltungsrechte stehen ihm nur wegen Ansprüchen aus dem einzelnen, konkreten Vertragsverhältnis zu, dessen Bestandteil diese AGB sind. Auf die mit adStreet AG geschlossenen Vereinbarungen findet ausschliesslich schweizer Recht Anwendung, unabhängig davon, ob der Bezug des Inhalts von adStreet AG aus dem In- oder Ausland erfolgt oder der Empfehlungspartner seinen Sitz im In- oder Ausland hat. Für Kaufleute sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts gilt der Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag - sofern rechtlich zulässig - Altdorf. adStreet AG behält sich die Änderungen der AGB vor. Änderungen werden jeweils aktuell in auf der Internetseite eingestellt. Eine gesonderte Mitteilung über Änderungen erfolgt nicht, da die Mitteilung von Änderungen an dieser Stelle vom Benutzer als hinreichende Bekanntgabe anerkannt wird. Sollte der Partner nicht nur einmalige Leistungen, sondern von adStreet AG über einen längeren Zeitraum Leistungen beziehen, so gelten jeweils die bei Vertragsschluss massgeblichen AGB. Weitere Angaben zu den Vertretungsberechtigten und die ladungsfähige Anschrift sind dem Impressum zu entnehmen.

top